+ + + Neu: KfW-Investitionszuschuss für energieeffiziente Maßnahmen erhöht + + + 15% Rückvergütungszuschuss bei Eigenkapitalnutzung im Programm 430 + + + Wir beraten Sie gerne + + +

Legionellen

Zertifizierter Fachbetrieb fuer Wasserhygiene
Zertifizierter Fachbetrieb
für Wasserhygiene nach
VDI/DVGW 6023 Kategorie A


Legionellen – Schutz durch moderne Frischwassertechnik

Die größten Gefahrenquellen liegen in privaten Warmwasserspeichern  und Wasserleitungen

Grafik 1
Grafik 1 © IDM

Legionellen -  die meisten Menschen bringenden Gefahrenherd der stäbchenartigen Bakterien mit öffentlichen Anlagen wie Schwimmbäder oder Duschanlagen in Schulen/Turnhallen in Verbindung. Tatsächlich bietet gerade die private Haustechnik den idealen Nährboden für die Vermehrung der gefährlichen Erreger.

 

Schuld sind häufig veraltete herkömmliche Warmwasserspeicher (Siehe Grafik 1).

 

Hier steht das Warmwasser über längere Zeit im Speicher, häufig bei Temperaturen um die 40°.

Am Boden lagern sich Schlamm und Schmutz ab. Die sind ideale Voraussetzung für die Vermehrung der Legionärsbakterien.

 

Pufferspeicher
Grafik 2 © IDM

 


Neue Heizwasser-Pufferspeicher sorgen für den idealen Schutz. Hier wird nur dann, wenn Warmwasser gezapft wird, das Trinkwasser über einen großflächigen Wärmetauscher aus Edelstahl geleitet und mit der Wärme des aus dem Heizwasser-Pufferspeicher innerhalb von Sekunden aufgeheizt. Damit ist das Warmwasser immer frisch.

 

Im Speicher befindet sich nur  Heizungswasser, das beim Zapfvorgang mit einer Pumpe zum Wärmetauscher hin umgepumpt wird. Es wird nur Wärme im Heizungspuffergespeichert, nicht das Warmwasser (Siehe Grafik 2)

 

 

pdf button45 Download Flyer